header1

Sie befinden sich hier:

>Home >Ortschronik


 

Ortschronik Ederheim, Hürnheim, Christgarten veröffentlicht
 

(Kurt Kroepelin) Am Samstag, den 16.04.2016, wurde in der vollbesetzten Mehrzweckhalle in Ederheim die mit Spannung erwartete Ortschronik der Gemeinde Ederheim mit den Gemeindeteilen Hürnheim und Christgarten der Öffentlichkeit vorgestellt. Die feierliche Veranstaltung wurde musikalisch vom Musikverein Ederheim und vom Liederkranz Ederheim umrahmt, die FFW Ederheim übernahm die Bewirtung. Bürgermeisterin Caroline Zehnpfennig-Doleczik begrüßte zahlreiche Ehrengäste aus Politik, der Geistlichkeit, sowie den Kreisheimatpfleger Herbert Dettweiler und den Vorstand des bayer. Landesverbandes für Familienforschung Manfred Wegele. Sie dankte dem Chronistenteam und den Mithelfern für ihre unermüdliche Tätigkeit und betonte, durch die Chronik sei eine detaillierte Rückschau auf die Geschichte der Gemeinde und der früheren Lebensumstände möglich. In seinen Grußworten betonte der stellvertretende Landrat Reinhold Bittner „Eine Chronik ist nicht altmodisch, sondern ein Weitergeben von Wissen“. Peter Schiele, Mitglied des Bezirkstages Schwaben, sprach dem Chronistenteam seine Anerkennung für die geleistete Arbeit aus. Er beglückwünschte die Gemeinde zur Herausgabe des Buches, da eine Chronik für Generationen gemacht sei. Dr. Wulf-Dietrich Kavasch, Vorsitzender des Vereins Rieser Kulturtage, freute sich besonders, dass die Vorstellung der Ortschronik im Rahmen der Rieser Kulturtage erfolgte. Er wünschte der Ortschronik eine hohe Akzeptanz, da diese zur Identitätsfindung beiträgt.

Der Festvortrag vom Chronikkoordinator und Hauptautor Gerhard Beck begann mit einer Rückschau auf die Entstehung der Chronik. Erste Anstöße der Mitautoren Wolfgang Doesel und Kurt Kroepelin wurden im November 2011 konkretisiert, ein Autorenteam aufgestellt und Inhalte festgelegt. In vier Jahren zeitintensiver Arbeit entstand ein dreibändiges Werk mit über 1000 Seiten. Die zwei Ortsfamilienbücher Ederheim sowie Hürnheim mit Christgarten, die für den Zeitraum 1648 bis 1930 nach Familien geordnet Auflistungen von Taufen, Hochzeiten und Sterbefällen enthalten, dienen der Erforschung der Familiengeschichte.

Gerhard Beck gab einen Überblick über die Inhalte der reich bebilderten Ortschronik. Von außerordentlicher Bedeutung der facettenreichen Geschichte der drei Ortsteile ist der vorgeschichtliche Fund einer Kalksteinplatte mit Ritzzeichnungen in einer ca. 15.000 Jahre alten Fundschicht in der Höhle Hohlenstein, die eines der ältesten Kunstwerke in Bayern ist. Ederheim wurde in einer Güterbeschreibung des Klosters Fulda bereits 830 urkundlich erwähnt. Die Anfänge des Ortes liegen jedoch schon in der alemannischen Besiedlung im 6. Jahrhundert.  Beck stellte heraus, dass die Edelfreien von Hürnheim mit ihren Burgen Niederhaus, Hochhaus und Rauhaus sowie das Kartäuserkloster hortus Christi ausführlich behandelt werden. Zu den Ortsherrschaften in Ederheim (von Jagstheim, von Emershofen) wurde vor allem über den Freiherrn Albrecht von Elster, der Anfang des 18. Jahrhunderts im „Oberen Schloss“ residierte, eine Fülle neuer Erkenntnisse gewonnen. Geschichtliche Ereignisse spiegeln sich in einer ausführlichen Darstellung der Schlacht am Albuch, Zuwanderung von Glaubensflüchtlingen und den napoleonischen Kriegen wider. Eigenständige Beiträge wurden über die israelitische Gemeinde in Ederheim, die Gefallenen der Weltkriege und die Heimatvertriebenen erstellt. Zur 1896 entstandenen, teilweise in einem Stollensystem von Ederheim nach Nördlingen führenden Quellwasserleitung konnten bisher unbekannte historische Baupläne aufgefunden werden. Darüber hinaus kommen die für Ortschroniken traditionellen Kapitel Kirche, Kirchengemeinde, politische Gemeinde, Schule, Kindergarten und örtliche Vereine nicht zu kurz. Weiterhin sind Land- und Forstwirtschaft mit zwei Kartenbeilagen, Gewerbe und Berufe sowie Mühlen und Gasthäuser Themen der Ortsgeschichte. Den Abschluss des Buches bilden die ausführlichen Häuserchroniken der drei Ortsteile mit Besitzerlisten und Hofgutbeschreibungen, z.T. bereits ab dem 15. Jahrhundert. Aktuelle Luftbilder mit Blick auf die reizvolle Landschaft runden die Chronik ab.

Die umfassende Ortschronik Ederheim, Hürnheim, Christgarten sowie die beiden Ortsfamilienbücher können bei der Gemeinde Ederheim während der Amtsstunden dienstags von 8-10 Uhr und freitags von 15:30 -19.30 Uhr erworben werden. Schriftliche Bestellungen sind über e-mail gemeinde@ederheim.de möglich.

Ralf Lang Ortschronik E2

Bürgermeisterin Caroline Zehnpfennig-Doleczik mit dem Autorenteam.

Ralf Lang Ortschronik E1-1

Autoren- und Helferteam.


nach oben - zurück

letzte Aktualisierung:18 April, 2016